Der betrunkene Froschhumpen – Herzlich Willkommen auf der offiziellen Fanpage

Der betrunkene Froschhumpen sagt „Servus“

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Fanseite des betrunkenen Froschhumpen. Hier erfahrt Ihr alles, was Ihr über den betrunkenen Frosch – der mit echtem Namen übrigens „Humpnick“ heißt, wissen müsst. Wir zeigen Euch hier zum Beispiel, wie sein Lebensmotto lautet, woher er kommt und welche Hobbys er – neben dem Trinken eines gekühlten Bieres – noch hat.

Wusstet Ihr zum Beispiel, dass Humpnick Vorfahren in Irland hat. Angeblich wurde die Old Kilbeggan Distillery, die bekanntermaßen die ältestete Distillerie Irlands ist, von Humnicks Ur-Ur-Ur-Opa gegründet worden.

Viele wissen auch nicht, dass Humpnick Anteile am Münchener Hofbräuhaus besitzt. Dies ist wohl darauf zurückzuführen, dass der bayerischer Herzog Wilhelm V. ein sehr guter Spezl von Humpnick war.

Ihr wollt das offizielle Froschhumpen Logo haben? Dann ladet es hier einfach als pdf-Datei herunter: Froschhumpen Logo

Der betrunkene Froschhumpen

Sein Lebensmotto

Im Land der Dichter und Denker hat sich der betrunkene Frosch keine geringere Persönlichkeit als Johann Wolfgang von Geothe zu seinem Vorbild gemacht. Zu dessen Lebzeiten sagte dieser einen Satz, der dem betrunkenen Froschhumpen für immer im Gedächtnis blieb und fortan zu seinem Lebensmotto wurde: „Lasst Euch nicht lumpen, hoch mit dem Humpen!“

Wer ist Humpnick eigentlich?

Ihr fragt Euch: Was ist ein Froschhumpen? Als betrunkener Frosch streift Humpnick seit jeher durch unser Land. Über den Geburtsort des Frosch Humpen lässt sich leider nur spekulieren. Manche gehen davon aus, dass er so alt ist wie die Geschichte des Bieres selbst. Heutzutage trifft man Humpnick vor allem auf bayerischen Festen und Feiern. Hierzu zählen sämtliche Maibaum-Wachen im Oberland sowie die gesamte Palette an Sonnwendfeuern.

Froschhumpen News

Wir halten Euch hier stets auf dem Laufenden. Auf unserer Webseite erfahrt Ihr alles, was Ihr über den Humpen wissen müsst. Dies ist quasi ein Blog, der über Humpnick berichtet und alle News bereitstellt.

Frosch Humpen Motto

Seine Lebensaufgabe

Die Lebensaufgabe des Humpen ist eigentlich ziemlich schnell erklärt. Sein großes Ziel ist es, sein komplettes Leben dem bayerisch gebrauten Bier zu widmen. Dementsprechend versucht Humpnick jeden Tag aufs Neue, diesem Ziel gerecht zu werden. Dabei ist er stets bemüht, die Vielfältigkeit der bayerischen Braukunst auszuleben. Vom köstlichen Tegernseer Hell bis zum Klassiker Augustiner Hell kennt der Frosch Humpen jegliche Biervariationen, die im gesamten Oberland anzutreffen sind.

Geschichten des Froschhumpen

Woche für Woche erlebt Humpnick eine Fülle an neuen Froschhumpen Geschichten, die es zu erzählen gilt. Kennt Ihr zum Beispiel das lustige Abenteuer, als der Humpe die Wirtshausbande traf? Oder wusstet Ihr schon, dass Humpnick Oettinger Bier absolut abscheulich findet und nicht ausstehen kann? Oder in welchen Festzelten der Humpe letztes Jahr auf der Wiesn war? Dies alles erfahrt in den abenteuerlichen Geschichten des Frosch Humpen Humpnick.

Froschhumpen der Bierliebhaber

Humpnick ist ein großer Bierliebhaber. Die Frage, die sich viele stellen lautet, was ist sein Lieblingsbier. Diese Frage zu beantworten, ist nicht ganz so leicht. Einfach ist es allerdings, den Herkunftsort seines Lieblingsbieres ausfindig zu machen – Bayern selbstverständlich.

Doch in Bayern werden viele gute und auch weniger gute Biersorten gebraut und hergestellt. Es gibt unbekanntere Brauerein wie das Daniel-Bräu und Schwalben-Bräu aus Ingostadt. Daneben existieren die weltbekannten Biermarken wie das Augustiner Bräu, Löwenbräu und Herrn Bräu – Zur Paulaner Brauerei zählen dann die starken Biersorten: Hacker Pschorr und die Brauerei im Eiswerk.

Was nun sein Lieblingsbier ist, weiß der Froschhumpen nicht selbst nicht. Wichtig ist, dass es bayerisch ist und eine hohe Qualität und Reinheitsstufe besitzt. Echtes, bayerisches Bier eben. Alles, was mit Soft-Drinks gemixt wird, findet der Humpe absolut abscheulich und stößt er mit jeder Körperzelle ab.

Froschhumpen Frosch Humpen Bier HobbysWas macht der Frosch Humpe am liebsten?

  • Bier trinken
  • Bier sippeln
  • Humpen vernichten
  • Bierchen schlürfen
  • Einen hinter die Binde kippen
  • Einen zur Brust nehmen
  • Sich betüdeln
  • Einen Schlucken
  • Sich betrinken
  • Humpen klatschen
  • die Kante geben
  • Bechern
  • Kippen

Froschhumpen FamilieDie Familie des betrunkenen Froschhumpen

Derzeit lebt der Froschhumpe alleine und widmet sich mit all seiner Kraft dem Genuss des Bieres. Doch einsam fühlt sich Humpnick nie. Über Jahrhunderte hinweg hat der Frosch viele, viele große Persönlichkeiten kennengelernt. Einige von ihnen zählen noch heute zu den größten Saufbolden, die es jemals gegeben hat. Die Geschichte des Froschhumpen ist eng mit der Historie des bayerischen Bieres verbunden.

Gemeinsam mit seinem Onkel – Herzog Maximilian I. – braute Humpnick das Hofbräu, um die Kosten Dreißigjährigen Krieges aus finanzieller Sicht stemmen zu können. In der Geschichte des Bieres ist die Information weit verbreitet, dass der Münchner Gabriel von Sedlmayr erstmals ein Thermometer zum Brauen eingesetzt hat. Dieses Gerücht ist allerdings falsch. In Wahrheit war es sein Bruder Humpnick, der diese Bier-Innovation erfand. Durch diese Erfindung wurde die Brauerei-Produktion verdoppelt.

Doch der betrunkene Froschhumpen hat nicht nur das Brauwesen revolutioniert, sondern war auch an der Entstehung des Reinheitsgebots stark beteiligt. Im Konkreten war es sein Vater Humpnickl, der im 16. Jahrhundert lebte. Zur damaligen Zeit gab es eine ganze Menge an Brauereien, die grässlichen Bier produzierten, indem sie den Göttertrank mit allerlei Zutaten verunreinigten.

Aus dieser Sachlage heraus, erfand Humpnickl ein Gebot, das die Reinheit des bayerischen Bieres Brauerei-übergreifend sichern sollte. Dieser Vertrag besagt, dass ein Bier nur noch aus drei Zutaten bestehen dürfe: Hopfen, Wasser und Malz. Sein Sohn Humpnick war bei der Unterzeichnung dieses Vertrages anwesend und setzte ebenfalls seine Unterschrift.

Froschhumpen Fakten

  • Alter: ca. 450 Jahre
  • Gewicht: 34 Kg
  • Lieblingsgetränk: Bier
  • Lieblingsort: Wirtshaus
  • Geburtsort: unbekannt
  • Lieblingslied: Bayern des samma mia
  • Aktueller Wohnort: Hofbräuhau
  • Lieblingsfarben: Blau-Weiß
  • Lieblingsessen: Schweinebraten mit Dunkel-Biersoße
  • Lieblingsort: Wiesn
  • Lieblingskleidung: Lederhosn
  • Lieblingsverein: FC Bayern München

Froschhumpen Geburt - Humnick der betrunkene FroschhumpeAls Froschhumpen geboren

Humpnick ist nicht zu einem Froschhumpen geworden, sondern als echter Frosch Humpen geboren. Über seine direkte Geburt ist leider nicht viel bekannt. Allerdings sagt man, dass er direkt nach dem Wurf zu einem Bierhumpen gegriffen hat, um diesen mit einem Zug auszutrinken. Dies war wahrscheinlich der Ursprung seines bierlichen Daseins.

In jungen Froschhumpen-Jahren blieb der kleine Humpnick dem Genuss des feinen bayerischen Urgetränks treu. Von da an trank er sich quer durch jede bayerische Brauerei, studierte das Brauwesen und entwickelte sich zum einem echten Froschhumpen.

Auch in späteren Jahren änderte der Humpe sein Verhalten nicht. Er pflegte es Tag ein Tag aus, der Tradition des Biertrinkens gerecht zu werden. Insgesamt verwandelte sich der kleine Humpnick zu einem tollen Mischung aus Frosch und Humpen. Mit den Jahren und wachsender Erfahrung wuchs Humnick zum betrunkenen Froschhumpen an.

„So war er und so ist er“ – als Froschhumpe fühlt sich unser kleiner Bier-Frosch wohl. Er wird wohl auch noch in den nächsten Jahrhunderten das bayerische Bier studieren und seinen Teil zur Weiterentwicklung des bayerischen Brauwesens beitragen. Denn das ist seine Leidenschaft, sein Sinn des Lebens und sein absolutes Lebensziel.